Renn, wenn du kannst

Renn, wenn du kannst
Renn, wenn du kannst
Art.-Nr. Onlinemedium: 5532688
Art.-Nr. physisches Medium: 4632688
Adressatenbereich:
Allgemeinbildende Schule 9.-13. Klasse, Kinder- und Jugendbildung 14-18 Jahre, Erwachsenenbildung
Lizenzgebiete:
D, A, CH, FL, L, Provinz Bozen, Provinz Eupen, Provinz Nordschleswig, Goethe-Institute, deutsche Schulen im Ausland
Hinweis für Kunden im Ausland:
Bitte beachten Sie das oben angegebene Lizenzgebiet für dieses Produkt.
Für Medienzentren
Medienzentrenlizenz
DVD-Video
Kreisonlinelizenz
FWU-Onlinemedium inkl. 3 Verleihexemplare (DVD)
zusätzliches Verleihexemplar
Für Schulen
Unterrichtslizenz
DVD-Video
Preis
0,00
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ODER
Beschreibung

Details

Ben, ein junger, querschnittsgelähmter Mann, und Christian, sein Zivildienstleistender, werden Freunde. Eines Tages begegnet ihnen die eigensinnige Cellostudentin Annika. Beide verlieben sich sofort in sie. Annika ist hin- und hergerissen: Zunächst fühlt sie sich zu dem fröhlichen, leichtfüßigen Christian hingezogen. Ben glaubt, keine Chance bei ihr zu haben. Doch er und Annika kommen sich näher, auch körperlich. Zwischen ihnen entwickelt sich eine Beziehung, die sie an ihre emotionalen Grenzen stoßen lässt... 18 Kapitel mit Anwahlpunkten.

Didaktische Anmerkungen:
Der Film löst sich von dem klassischen Konzept einer Dreiecksgeschichte, indem er die schwere Körperbehinderung Bens mit ins Spiel bringt. Ohne seine Heiterkeit zu verlieren, bekommt er damit eine gewisse Tiefgründigkeit: Es geht um eine besondere Form der Verantwortung. Die drei jungen Menschen müssen mit großen Unsicherheiten umgehen und sich tiefen Ängsten stellen. Sie sind gezwungen, fern von vorhandenen Modellen ganz eigene Wege zu finden, mit der Situation klarzukommen und ihren Bedürfnissen nach jugendlicher Leichtigkeit und Abenteuer, Liebe und Sexualität gerecht zu werden. Der Film regt besonders dazu an, das Thema Liebe beziehungsweise erste Liebe losgelöst von einem perfektionistischen Bild zu betrachten, wie es den jungen Zuschauern in der Regel durch sämtliche Medien suggeriert wird. Hier bieten sich Ansatzmöglichkeiten für den Philosophie-, Ethik- oder auch Religionsunterricht. Die Beobachtung des Alltags eines Querschnittsgelähmten, bis hin zu dem tabuisierten Thema seines Sexuallebens, hat aufklärerischen Charakter, was es nicht minder interessant für den edukativen Kontext macht. Die Einblicke in das Cellostudium der Protagonistin Annika bieten am Rande Ansatzpunkte für Diskussionen zu den Themen Musikstudium, Konkurrenzsituationen und Leidenschaft für einen künstlerischen Beruf. Quelle: Vision Kino

Produktionsmerkmale:
PAL, Dolby Digital 5.1; DVD-Teil: 18 Kapitelanwahlpunkte, Die lustige Version (35 Min.); Castingszenen; Hörfilmfassung für Blinde

Technische Voraussetzungen:
Ein aktueller Webbrowser (z.B. Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera, Apple Safari), einen installierten Adobe Acrobat Reader®, für das Abspielen der Videosequenzen mindestens den Windows Mediaplayer 9.

Informationen:
Medienart: Didaktisches FWU-Onlinemedium
Adressatenempfehlung: Allgemeinbildende Schule 9.-13. Klasse, Kinder- und Jugendbildung 14-18 Jahre, Erwachsenenbildung
Produktionsjahr: 2009 (2012)
FSK-/USK-Vermerk: Freigegeben ab 12 Jahren
Öffentliche Vorführrechte: Ja
Dieses Medium ist GEMA-pflichtig
Sprache: Deutsch; Englische Untertitel
Laufzeit: 112 min f

Sachgebiete:
Ethik - Konflikte und Konfliktregelung - Außerfamiliäre Konflikte
Ethik - Soziale Bindungen
Ethik - Werte und Normen
Ethik - Religionen, Weltanschauungen
Kinder- und Jugendbildung - Lebensbewältigung - Beziehungen und Beziehungskonflikte
Kinder- und Jugendbildung - Lebensformen, Lebensvorstellungen
Kinder- und Jugendbildung - Leben miteinander
Philosophie
Spiel- und Dokumentarfilm - Langfilm - Spielfilm - Drama, Schicksal
Spiel- und Dokumentarfilm - Zielgruppenfilm - Jugendfilm

Schlagworte:
Freundschaft; Behinderung; Außenseiter; Sexualität; Menschenwürde; Musik; Verantwortungsbewusstsein; Angst; Erste Liebe; Krankheit; Dreiecksbeziehung; Unsicherheit; Musikstudium; Leidenschaft; Künstlerischer Beruf; Konkurrenzsituation; Kinofilm

Auszeichnungen:
FBW-Prädikat: besonders wertvoll; Eröffnungsfilm 'Perspektive Deutsches Kino' auf der Berlinale 2010; Von Vision Kino für den Unterricht empfohlen

Internet-Links:
Empfohlen von Vision Kino
Vision Kino Filmtipp
Offizielle Film-Website (inkl. Trailer)
FBW Filmbewertungsstelle
Das könnte sie auch Interessieren
Adressatenempfehlung:
E - Elementarbereich
A - Allgemeinbildende Schule
BB - Berufsbildende Schule
SO - Sonderpädagogische Förderung
J - Kinder- und Jugendbildung
Q - Erwachsenenbildung
T - Lehrerfort- und -weiterbildung
Weitere Medienzentrenlizenzen können Sie entweder jetzt sofort oder binnen 24 Monate nach Erwerb der Medienzentrenlizenz bestellen.
Ein Medium, das Filme, Sequenzen sowie Arbeitsmaterialien enthält.
Ein Video, in der Regel ohne zusätzliche Materialien.
Ein Film, ohne weitere Materialien.
Eine kleine Lerneinheit, bestehend aus Film und Arbeitsblatt.
Die Online-Variante der didaktischen DVD, mit umfangreichem Arbeitsmaterial.
Recht zur öffentlichen Vorführung.
Recht zum Verleih und zur öffentlichen Vorführung.
Recht zum Verleih und zur öffentlichen Vorführung.
In unseren interaktiven Onlinemedien lassen sich alle zusätzlichen Inhalte wie Arbeitsblätter, Bilder, Grafiken etc. direkt im Video öffnen.