Kinderarbeiter in der 'Dritten Welt': Verbieten oder Verbessern?

Kinderarbeiter in der 'Dritten Welt': Verbieten oder Verbessern?
Kinderarbeiter in der 'Dritten Welt': Verbieten oder Verbessern?
Art.-Nr. Onlinemedium: 5510558
Art.-Nr. physisches Medium: 4610558
Adressatenbereich:
Allgemeinbildende Schule 8.-13. Klasse
Lizenzgebiete:
D, A, CH, FL, L, Provinz Bozen, Provinz Eupen, Provinz Nordschleswig, Goethe-Institute, deutsche Schulen im Ausland
Hinweis für Kunden im Ausland:
Bitte beachten Sie das oben angegebene Lizenzgebiet für dieses Produkt.
Für Medienzentren
Medienzentrenlizenz
DVD-Video
zusätzliches Verleihexemplar
Kreisonlinelizenz
FWU-Onlinemedium inkl. 3 Verleihexemplare (DVD)
zusätzliches Verleihexemplar
Für Schulen
Unterrichtslizenz
DVD-Video
Preis
0,00
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ODER
Beschreibung

Details

Firmen wie IKEA, C&A, Drogeriekette Kaiser bewerben ihre Produkte mit 'nicht von Kinderhänden gemacht'. Dass solch gut gemeinte Aktionen den Kinderarbeitern der Welt (weit über 200 Millionen) mehr schaden als nutzen, ist weitgehend unbekannt. Internationale Kinderhilfsorganisationen sind inzwischen der Meinung, dass sie Kinderarbeit nicht abschaffen können, weil die soziale und wirtschaftliche Not der Familien zu groß ist. Der Film zeigt, wie Kinder aus Entwicklungsländern ihre Arbeit unter verbesserten Bedingungen leisten, Geld verdienen und eine Schulbildung erhalten können.

Lernziele:
Einblick gewinnen in die Lebenswelt arbeitender Kinder in Afrika am Beispiel der 12-jährigen Kadia, die als Haushaltshilfe 14 Stunden täglich arbeitet und zu wenig zu essen bekommt. Verstehen, warum Kinder arbeiten, dass wirtschaftliche Not Familien zwingt, ihre Kinder arbeiten und nicht zur Schule gehen zu lassen. Warum Kinderarbeiter sich dagegen wehren, dass ihnen jede Arbeit grundsätzlich verboten werden soll. Erkennen, wie sich Arbeitssituation und Lebensperspektive von Kinderarbeitern plötzlich verbessern, die sich wie Kadia einer Organisation anschließen, die sich für die Rechte arbeitender Kinder einsetzt.

Vorkenntnisse:
Nicht erforderlich.

Technische Voraussetzungen:
Für das Abspielen des Onlinevideos wird mindestens der Windows Mediaplayer 9 (verfügbar für Windows ab Version 98 und Apple Computer) benötigt.

Informationen:
Medienart: Onlinevideo
Adressatenempfehlung: Allgemeinbildende Schule 8.-13. Klasse
Produktionsjahr: 2006 (2006)
FSK-/USK-Vermerk: Lehrprogramm
Öffentliche Vorführrechte: Ja
Dieses Medium ist GEMA-frei
Sprache: Deutsch
Laufzeit: 22 min f

Sachgebiete:
Politische Bildung - Politikfelder - Internationale Beziehungen - Dritte Welt, Entwicklungspolitik

Schlagworte:
Kinderarbeit; Entwicklungsland; Kinderhilfsorganisation
Begleitmaterial

Begleitmaterial

Kinderarbeiter in der 'Dritten Welt': Verbieten oder Verbessern?
PDF 89kb
Download
Adressatenempfehlung:
E - Elementarbereich
A - Allgemeinbildende Schule
BB - Berufsbildende Schule
SO - Sonderpädagogische Förderung
J - Kinder- und Jugendbildung
Q - Erwachsenenbildung
T - Lehrerfort- und -weiterbildung
Weitere Medienzentrenlizenzen können Sie entweder jetzt sofort oder binnen 24 Monate nach Erwerb der Medienzentrenlizenz bestellen.
Ein Medium, das Filme, Sequenzen sowie Arbeitsmaterialien enthält.
Ein Video, in der Regel ohne zusätzliche Materialien.
Ein Film, ohne weitere Materialien.
Eine kleine Lerneinheit, bestehend aus Film und Arbeitsblatt.
Die Online-Variante der didaktischen DVD, mit umfangreichem Arbeitsmaterial.
Recht zur öffentlichen Vorführung.
Recht zum Verleih und zur öffentlichen Vorführung.
Recht zum Verleih und zur öffentlichen Vorführung.
In unseren interaktiven Onlinemedien lassen sich alle zusätzlichen Inhalte wie Arbeitsblätter, Bilder, Grafiken etc. direkt im Video öffnen.