Hitlers Weg an die Macht

Hitlers Weg an die Macht
Art.-Nr. Onlinemedium: 5511044
Art.-Nr. physisches Medium: 4611044
Adressatenbereich:
Allgemeinbildende Schule 9.-12. Klasse, Kinder- und Jugendbildung 16-18 Jahre, Erwachsenenbildung
Lizenzgebiete:
D, A, CH, FL, L, Provinz Bozen, deutsche Schulen im Ausland
Hinweis für Kunden im Ausland:
Bitte beachten Sie das oben angegebene Lizenzgebiet für dieses Produkt.
Für Medienzentren
Medienzentrenlizenz
Didaktische FWU-DVD
zusätzliches Verleihexemplar
Kreisonlinelizenz
Didaktisches FWU-Onlinemedium
zusätzliches Verleihexemplar
Für Schulen
Unterrichtslizenz
Didaktische FWU-DVD
Preis
0,00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ODER
Beschreibung

Details

Am 30. Januar 1933 wird Hitler von Reichspräsident Paul von Hindenburg zum Reichskanzler ernannt. In der Folgezeit gelingt es ihm, in nur wenigen Monaten die bis dahin bestehende Demokratie der Weimarer Republik in eine totalitäre Diktatur unter seiner Führung umzubauen. Der Film gibt einen Überblick über die Hintergründe und Ereignisse dieser Zeit und zeigt, wie es zu der nationalsozialistischen Machtübertragung kam.

Lernziele:
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler
- können die wesentlichen Ursachen, den groben Verlauf und die wichtigsten Folgen des Zusammenbruchs der Weimarer Republik und des Aufbaus einer Diktatur durch die NSDAP benennen;
- kennen die durch das Erstarken der radikalen Parteien hervorgerufene politische Krisensituation des Jahres 1932;
- erkennen die generelle Republikferne der Mehrzahl der politischen Gruppierungen;
- bewerten das Handeln Reichspräsident Paul von Hindenburgs und seiner Berater als maßgeblichen Faktor für die Berufung Hitlers zum Reichskanzler;
- bewerten die Berufung der Regierung Hitler weniger als Produkt der eigenen Stärke der NSDAP als vielmehr einer Schwäche der demokratischen Parteien und einer Selbstüberschätzung der alten Eliten;
- kennen die Maßnahmen der NSDAP zur Usurpation der Staatsgewalt;
- erörtern, inwiefern diese Maßnahmen die Vernichtung der Weimarer Demokratie bedeuten;
- erkennen, dass die sogenannte 'Machtergreifung' kein singuläres Ereignis, sondern vielmehr ein längerfristiger Prozess war;
- wenden eigenständig Fertigkeiten der Quelleninterpretation an.

Produktionsmerkmale:
DVD-Teil: 1 Film, 6 Sequenzen, 2 Menüs, 12 Bilder, 2 Grafiken; DVD-ROM-Teil: 10 Arbeitsblätter PDF, 10 Arbeitsblätter Word, 1 Interaktion, 1 Verwendung im Unterricht, 12 Bilder, 2 Grafiken, 1 Filmkommentar/Filmtext, 1 Programmstruktur

Technische Voraussetzungen:
Ein aktueller Webbrowser muss installiert sein.

Informationen:
Medienart: Didaktisches FWU-Onlinemedium
Adressatenempfehlung: Allgemeinbildende Schule 9.-12. Klasse, Kinder- und Jugendbildung 16-18 Jahre, Erwachsenenbildung
Produktionsjahr: 2013 (2013)
FSK-/USK-Vermerk: Lehrprogramm
Öffentliche Vorführrechte: Ja
Dieses Medium ist GEMA-frei
Sprache: Deutsch
Laufzeit: 29 min f

Sachgebiete:
Geschichte - Epochen - Neuere Geschichte - Faschismus und Nationalsozialismus

Schlagworte:
Nationalsozialismus; Hitler, Adolf; Machtergreifung; Weimarer Republik (1918/19-33); Hindenburg, Paul von; Reichstagsbrand; Ermächtigungsgesetz; Reichswehr; Röhm, Ernst; Papen, Franz von; Propaganda; 1933; SA; NSDAP; NS-Staat
Begleitmaterial

Begleitmaterial

Hitlers Weg an die Macht
PDF 1341kb
Download
Das könnte sie auch Interessieren
Adressatenempfehlung:
E - Elementarbereich
A - Allgemeinbildende Schule
BB - Berufsbildende Schule
SO - Sonderpädagogische Förderung
J - Kinder- und Jugendbildung
Q - Erwachsenenbildung
T - Lehrerfort- und -weiterbildung
Weitere Medienzentrenlizenzen können Sie entweder jetzt sofort oder binnen 24 Monate nach Erwerb der Medienzentrenlizenz bestellen.
Ein Medium, das Filme, Sequenzen sowie Arbeitsmaterialien enthält.
Ein Video, in der Regel ohne zusätzliche Materialien.
Ein Film, ohne weitere Materialien.
Eine kleine Lerneinheit, bestehend aus Film und Arbeitsblatt.
Die Online-Variante der didaktischen DVD, mit umfangreichem Arbeitsmaterial.
Recht zur öffentlichen Vorführung.
Recht zum Verleih und zur öffentlichen Vorführung.
Recht zum Verleih und zur öffentlichen Vorführung.