Die Mendel'schen Regeln: Grundlagen der Vererbung

Die Mendel'schen Regeln: Grundlagen der Vererbung
Art.-Nr. Onlinemedium: 5511071
Art.-Nr. physisches Medium: 4611071
Adressatenbereich:
Allgemeinbildende Schule 8.-10. Klasse
Lizenzgebiete:
weltweit
Hinweis für Kunden im Ausland:
Bitte beachten Sie das oben angegebene Lizenzgebiet für dieses Produkt.
Für Medienzentren
Medienzentrenlizenz
FWU-DVD
zusätzliches Verleihexemplar
Kreisonlinelizenz
FWU-Onlinemedium inkl. 3 Verleihexemplare (DVD)
zusätzliches Verleihexemplar
Für Schulen
Unterrichtslizenz
FWU-DVD
Preis
0,00
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ODER
Beschreibung

Details

Wie geben Eltern ihre Merkmale an die Nachkommen weiter? Geschieht dies zufällig oder folgt die Vererbung ganz bestimmten Regeln? Mit diesen Fragen beschäftigte sich auch schon Johann Gregor Mendel, als er Mitte des 19. Jahrhunderts mit seinen Forschungen zur Vererbung begann. Durch seine Kreuzungsversuche mit der Gartenerbse konnte er zeigen, nach welchem Muster Eigenschaften von Eltern an ihre Nachkommen weitergegeben werden. In aufwendigen Animationen greift die Produktion Mendels Aspekte auf und erklärt anschaulich und adressatengerecht die drei Mendel'schen Regeln. Auch auf ihren Nutzen in der Züchtung und der Humangenetik wird eingegangen. Neben Film und Sequenzen stehen Arbeitsblätter, Infotexte, Grafiken und weitere ergänzende Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

Lernziele:
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler
- führen Ähnlichkeiten verwandter Individuen auf die Regelhaftigkeit von Vererbungsprozessen zurück;
- erkennen, dass sich aus einfachen Kreuzungsversuchen allgemeine Regeln der Vererbung ableiten lassen;
- erklären die Variabilität von Lebewesen;
- unterscheiden verschiedene Formen von Erbgängen;
- können die Begriffe Gen, Allel und Chromosom beschreiben und diese Begriffe voneinander abgrenzen;
- wenden die Mendel'schen Regeln auf einfache Problemstellungen an;
- analysieren einfache Stammbäume;
- stellen die Bedeutung der Mendel'schen Erkenntnisse z. B. für Züchtung und Humangenetik dar;
- wenden Schritte aus dem naturwissenschaftlichen Weg der Erkenntnisgewinnung auf konkrete Beispiele an;
- erlernen die Darstellung eines Kreuzungsexperiments (Symbolik, Anordnung) im Kreuzungsschema, sowie diese auszuwerten und zu deuten;
- begründen die Vorgehensweise Gregor Mendels bei seinen klassischen Kreuzungsversuchen;
- verstehen die Entstehung wichtiger biologischer Forschungsergebnisse vor dem geschichtlichen Hintergrund;
- beschreiben die Weitergabe genetischer Information unter Anwendung geeigneter Modelle;
- üben sich in Medienkompetenz.

Produktionsmerkmale:
DVD-Teil: 1 Film, 6 Sequenzen, 3 Menüs, 6 Grafiken; DVD-ROM-Teil: 8 Arbeitsblätter Word, 1 Verwendung im Unterricht, 8 Grafiken, 1 Filmkommentar/Filmtext, 1 Programmstruktur, 1 Begleitheft, 8 PDF-Arbeitsblätter zum Ausfüllen

Technische Voraussetzungen:
Ein aktueller Webbrowser muss installiert sein.

Informationen:
Medienart: Didaktisches FWU-Onlinemedium
Adressatenempfehlung: Allgemeinbildende Schule 8.-10. Klasse
Produktionsjahr: 2014 (2014)
FSK-/USK-Vermerk: Lehrprogramm
Öffentliche Vorführrechte: Ja
Dieses Medium ist GEMA-frei
Sprache: Deutsch
Laufzeit: 17 min f

Sachgebiete:
Biologie - Allgemeine Biologie - Genetik
Biologie - Menschenkunde - Genetik, Evolution

Schlagworte:
Chromosom; Erbsen; Mendel, Gregor; Gen; Genetik; Kreuzung (Biologie); Züchtung; Allel; Dihybrid; Dominant; Elterngeneration; Erbgang; Filialgeneration; Fremdbestäubung; Genotyp; Heterozygot; Homozygot; Hybrid; Merkmal; Mischerbig; Mischling; Morgan, Thomas; Monohybrid; Parentalgeneration; Phänotyp; Reinerbig; Rezessiv; Rückkreuzung; Spaltungsregel; Stammbaum (Biologie); Tochtergeneration; Unabhängigkeitsregel; Uniformitätsregel
Begleitmaterial

Begleitmaterial

Die Mendel'schen Regeln: Grundlagen der Vererbung
PDF 1279kb
Download
Das könnte sie auch Interessieren
Adressatenempfehlung:
E - Elementarbereich
A - Allgemeinbildende Schule
BB - Berufsbildende Schule
SO - Sonderpädagogische Förderung
J - Kinder- und Jugendbildung
Q - Erwachsenenbildung
T - Lehrerfort- und -weiterbildung
Weitere Medienzentrenlizenzen können Sie entweder jetzt sofort oder binnen 24 Monate nach Erwerb der Medienzentrenlizenz bestellen.
Ein Medium, das Filme, Sequenzen sowie Arbeitsmaterialien enthält.
Ein Video, in der Regel ohne zusätzliche Materialien.
Ein Film, ohne weitere Materialien.
Eine kleine Lerneinheit, bestehend aus Film und Arbeitsblatt.
Die Online-Variante der didaktischen DVD, mit umfangreichem Arbeitsmaterial.
Recht zur öffentlichen Vorführung.
Recht zum Verleih und zur öffentlichen Vorführung.
Recht zum Verleih und zur öffentlichen Vorführung.
In unseren interaktiven Onlinemedien lassen sich alle zusätzlichen Inhalte wie Arbeitsblätter, Bilder, Grafiken etc. direkt im Video öffnen.